Espressobohnen

Espressobohnen

Exklusiv selektierte Espressobohnen mit feinen Aromen

Erleben Sie die exklusive Auswahl an Espressobohnen aus Italien und Deutschland. Unsere Espressobohnen werden von Kaffeeröstern ausgesucht, die ihr Handwerk verstehen und wissen, wie Sie ein tolles Aroma in Ihre Tassen zaubern. Lassen Sie sich von unserer Kaffeeauswahl verwöhnen! Entdecken Sie auch unseren gemahlenen Kaffee und unsere Kaffekapseln & Kaffeepads.

In absteigender Reihenfolge

27 Artikel

In absteigender Reihenfolge

27 Artikel

Unsere Espressobohnen

In unserem Sortiment sind Espressobohnen von verschiedenen Herstellern, wie Caffé Trombetta, San Salvador, Caffé Gm, Cicchelli Caffé und Battista vertreten, von deren Geschmack und Qualität wir überzeugt sind. Außerdem können Sie auch gemahlenen Kaffee bestellen.



Die Espressobohnen eignen sich für jeden Kaffeevollautomaten oder Siebträger-Maschinen. Frisch gemahlen, geben die Bohnen ein besonders köstliches Kaffeearoma, dass Sie mit jeder Tasse überzeugen wird. Starten Sie schon am Morgen mit frisch gemahlenen Espressobohnen in den Tag oder nehmen Sie sich eine kurze Auszeit von einem stressigen Arbeitstag.



Was ist der Unterschied zwischen Espressobohnen und Kaffeebohnen?

Die Espressobohne ist nicht, wie oft vermutet, eine besondere Art der Kaffeebohnen, sondern erhält ihren Namen durch die spezielle Zubereitungsart. Sie ist also eine Kaffeebohne, die durch eine bestimmte Röstung veredelt wird. Dabei werden die Kaffeebohnen deutlich länger geröstet, wodurch die Kaffeeöle an die Oberfläche gelangen. So bildet sich die für Espressobohnen typische Crema. Außerdem hat die Espressobohne durch das lange Röstungsverfahren eine matte Oberfläche, wohingegen die der Kaffeebohne glänzend ist.



Gute Robusta und Arabica Espressobohnen für einen unverwechselbar aromatischen Geschmack

Ein guter Espresso ist nicht nur ein beliebter Muntermacher, sondern zugleich ein Genussmoment, der viele Liebhaber begeistert. Als Espressobohnen kommen zwei Bohnenarten zur Anwendung. Neben der Arabica Bohne gibt es die sogenannte Robusta Bohne. Optisch unterscheiden sich die beiden Bohnen in einem kleinen Detail. So besitzen die Arabica Bohnen in der Mitte einen Einschnitt. Außerdem fallen diese Espressobohnen ein wenig größer aus. Die Robusta Bohnen erkennen Sie am besten an ihrem geradlinigen Verlauf. Damit Robusta-Bohnen zu Espressobohnen verarbeitet werden können, ist eine kürzere Reifedauer erforderlich als dies bei den Arabica-Bohnen der Fall ist. Etwa sechs bis acht Monate benötigen die Früchte, bis sie geerntet werden können. Dagegen brauchen die Arabica Bohnen 11 Monate.

Wo werden die Espressobohnen angebaut?

Weltweit gibt es Anbaugebiete für die Espressobohnen. Möchten Sie Espressobohnen kaufen, finden sie manchmal einen Hinweis der Hersteller, wo sich das Anbaugebiet befindet. Typisch für die Robusta-Bohnen ist der Anbau in tieferen Lagen. Das ist dank der Widerstandsfähigkeit der Bohnen möglich. Während die Arabica-Bohnen hier doch sehr empfindlich reagieren, halten die Robusta Espressobohnen Hitze und Schädlingen, aber beispielsweise auch Krankheiten hervorragend stand. Arabica-Espressobohnen stammen meist aus höheren Anbaugebieten.

Welche Bohnen bieten das bessere Aroma?

Wenn Sie Espressobohnen kaufen, möchten Sie sich natürlich bevorzugt für eine aromaintensive Bohne entscheiden. Arabica Bohnen liegen hier weit oben auf der Favoritenliste. Der Klassiker unter den Espressobohnen hat ein volles, intensives Aroma mit unverwechselbarem Geschmack. Der Koffeingehalt bleibt hier aber deutlich hinter den Robusta-Bohnen zurück. Um die Aromen der Arabica Espressobohnen zu bewahren, dürfen diese nur kurz geröstet werden. Bei einer zu langen Röstung gehen viele Aromen verloren, worunter der Geschmack leidet.

Erfahren Sie mehr über den Kaffee in unserer Kaffeewelt.