Milchkaffee: Alternativen mit verschiedenen Milchsorten

Pflanzenmilch ist derzeit sehr im Trend und wird oft als Alternative im Frühstücks Smoothie oder anderen Getränken verwendet. Auch beim Milchkaffee muss es sich nicht immer um Kuhmilch handeln. Wenn Sie sich für einen veganen Lebensstil entschieden haben, unter Laktoseintoleranz leiden, oder ganz einfach mal etwas Anderes ausprobieren möchten, können Sie zwischen folgenden Milchalternativen wählen.

Etwas Süßes zum Frühstück?

Wer gerne etwas Süße im Kaffee mag, für den ist Kokosmilch geeignet. Sie verleiht dem Milchkaffee einen süßlich-fruchtigen Geschmack. So lässt sich leichter auf Zucker verzichten, und gleichzeitig erinnert der Geschmack von Kokosmilch im Kaffee schon am Morgen an einen Urlaub am Meer. Wer noch einen zusätzlichen natürlichen Powerschub benötigt, kann neben dem Morgenkaffee noch einen Frühstücks Smoothie genießen.

Cremige Milch auf Pflanzenbasis

Sojamilch lässt sich nicht nur gut für Milchkaffee verwenden, sie wird von vielen auch im Kaffee zu herkömmlicher Milch bevorzugt. Dabei haben Kaffeebohnen und Sojabohnen, aus denen der Sojadrink hergestellt wird, nicht wirklich viele Gemeinsamkeiten. Einer der Gründe, warum viele Kaffeeliebhaber Sojamilch bevorzugen, ist, dass sie sich gut Aufschäumen lässt. Außerdem schmeckt sie leicht süßlich und hat eine milde getreidige Note.

Getreidemilch für Korn-Aroma

Die beliebteste Pflanzenmilch für den Milchkaffee neben Sojamilch sind Getreidemilchsorten. Hafer-und Dinkelmilch werden dabei am häufigsten gewählt, weil sich beide auch gut aufschäumen lassen können. Diese Milchalternativen haben einen starken Eigengeschmack, der sich als getreidiges, Korn-Aroma beschreiben lässt, das auch leicht nach Karamell schmeckt. Sie passen jedoch gut zum Kaffee und sind bei Kaffeetrinkern als Alternative zu Kuhmilch sehr beliebt.

Eine leichte Alternative zur Milch

Mandelmilch, Haselnussmilch und Cashewmilch gehören zu den bekanntesten Nussmilcharten. Mandelmilch hat einen hohen Wasseranteil und schmeckt im Kaffee nussig mit einem Hauch von Marzipan. Die nussige Note der Haselnussmilch lässt sich besonders gut mit Kaffee kombinieren. Im Gegensatz zu Haselnussmilch, hat Cashewmilch einen starken Eigengeschmack, der auch im Kaffee sehr dominant ist. Beim Aufschäumen erhält man bei allen Nussmilchsorten einen feinporigen Schaum, der sich aber schnell wieder auflöst.

Milchalternativen für Allergiker

Hanfmilch galt bis vor Kurzem besonders in Amerika als Trendsetter und findet nun auch in Deutschland Anklang. Die gute Nachricht ist, dass Hanfmilch weder Laktose, Soja, Milcheiweiß, Cholesterin, noch Gluten enthält und somit für Allergiker und Personen mit Lebensmittel-Intoleranz geeignet ist. Geschmacklich ist Hanfmilch leicht süß und nussig. Auch Reismilch ist allergenarm und auch glutenfrei. Diese Milchalternative schmeckt im Kaffee leicht nach Milchreis und ist auch für Milchkaffee geeignet.

Es gibt eine Vielzahl von Milchalternativen, und während Nussmilcharten eher flüssig sind, zeichnen sich Getreidearten durch ihre cremige Konsistenz aus. Und wenn Sie es gerne süß mögen, können sie ja mal Kaffee mit Kokosmilch probieren.