Kaffeeernte

Die Kaffeeernte – was gibt es für Erntemethoden

Die verschiedenen Ernteverfahren

Kaffeeplantage Mischbepflanzung

Es gibt verschiedenen Ernteverfahren, doch man unterscheidet grundsätzlich zwischen einer manuellen und maschinellen Ernte. Bei der manuellen Ernte gibt es zwei verschiedene Arten, das Picking und das Stripping. Die maschinelle Ernte kann nur auf Plantagen vollzogen werden wo die Kaffeebäume in einer Reihe angeordnet sind, sodass Sie von einer Erntemaschine durchfahren werden kann. Besonders Arabicakaffee wird handgepflückt, da in den höheren Lagen und dem unwegsamen Gelände keine Erntemaschinen eingesetzt werden können. Die Topqualitäten werden meist mit der Picking Methode geerntet.

 Die Erntemethode Stripping

Bei dieser Erntemethode wird unter dem Kaffeebaum ein Leinentuch ausgelegt und die Kirschen entweder per Hand oder Maschinell gerüttelt bzw. in einem Zug vom Ast abgezogen. Hierbei fallen auch unreife Kirschen und Äste auf das Tuch. Diese Fremdkörper müssen dann per Hand aussortiert werden. Durch ein spezielles Aussieben wird das Erntegut hochgeworfen um durch ein sogenanntes Pflückersieb die Kaffeekirschen von Fremdkörpern zu trennen.

Ernte der Kaffeekirschen per Hand Ernte der Kaffeekirschen per Hand

Bei dieser Methode werden unabhängig des Reifegrades alle Kirschen geerntet und dann aussortiert. Geerntet wird mit dieser Methode zwar schneller aber es befinden sich hierbei auch überreife und unreifer Kaffee im Erntegut.
Hierbei lassen sich die Kaffeebauern teilweise von einer Maschine unterstützen die wie eine große runde Bürste aussieht, ähnlich wie die von uns bekannten bürsten in der Auto- Waschanlage. Diese wird an einem Traktor gezogen und dreht sich, dadurch werden die Kaffeekirschen von den Ästen abgerüttelt und die Pflücker können Sie aufsammeln.

 Die Erntemethode Picking

Kaffeeernte haendisch Kaffeeernte haendisch

Picking ist die aufwendigste Pflückmethode um Kaffee zu Ernten. Die reifen Kirschen werden vom Zweig gepflückt, wobei die unreifen am Zweig bleiben. Diese Pflückart ist qualitativ die beste, aber auch die teuerste. Ein großer Vorteil ist, dass man sich das spätere aussortieren spart. Der Erntevorgang wird beim Picking bis zu 8-mal wiederholt um alle Kirschen zur richtigen Zeit zu Ernten.

Vollmaschinelle Kaffeeernte

Für diese Erntemethode benötigt man Plantagen die sehr eben sind und demensprechend gepflanzt werden. Richtige Baumabstände und ein gewisses Alter der Kaffeebäume sind Voraussetzung für diese Erntemethode.

geerntete Kaffeekirschen geerntete Kaffeekirschen

Diese Erntemaschinen wurden ursprünglich bei der Olivenernte benutzt und für Kaffeekirschen optimiert. Bei diesen Maschinen könnte man meinen dass Sie den Baum verschlucken. Im inneren befinden sich zwei Drahtkämme die den Bäumen die Kaffeekirschen abstreifen. Beim herunterfallen werden die Früchte aufgefangen und weiter in Tanks oder auf Traktoren befördert. Durch ein starkes Rütteln werden die Kirschen aufgefangen, wobei aber auch Blätter und Äste in einer relativ hohen Menge mitgeerntet werden. Diese Art kann nur in relativ ebenen Bodenverhältnissen eingesetzt werden. Es ist die schnellste und billigste Erntemethode wobei der Kaffee meist säurehaltiger und qualitativ niedriger ist.

Die Erntezeiten

Kaffee wird weltweit das ganze Jahr geerntet. Wann geerntet wird hängt vor allem von der geografischen Lage ab. Nördlich des Äquators wird meist von September bis Dezember geerntet, wobei in den Ländern südlich des Äquators von etwa März bis in den späten August geerntet wird. Ausnahmen bestehen in den Ländern die sehr nah am Äquator liegen, diese Ernten das ganze Kaffeejahr also von Oktober – September des Folgejahres.

Der Ernteertrag

Alle zwei Jahre tragen die Bäume viele Kaffeekirschen und geben viele Früchte. Leider benötigt der Baum danach aber wiederum zwei Jahre um wieder eine reichhaltig Früchte zu tragen.

Die Kaffeebauern

Kaffeeernte in Viatnam Kaffeeernte in Viatnam

Oft wird in den unzähligen Werbungen ein glücklicher, ausgeruhter Kaffeebauer gezeigt, der gerade von der Kaffeeplantage kommt. Schön, wenn das so wäre! Denn die Kaffeeernte ist harte Knochenarbeit. Da ein Großteil der Arbeit noch per Hand erledigt werden muss und teils sehr unwegsames Gelände betreten wird ist es eine harte Arbeit. Die klimatischen Bedingungen machen die schon sehr anstrengende Arbeit nicht leichter. Wir sollten bei jeder Tasse Kaffee die wir trinken daran denken.

Wieviel Kaffee wird pro Tag geerntet

Es kommt auf das Ernteverfahren an. Wenn der Kaffeepflücker geübt ist kann er schon bis zu 100 kg ernten. Diese Pflücker arbeiten mit sogenannten Cajuelas (geflochtene Sammelkörbe), mit denen Sie von Baum zu Baum gehen und die Kirschen ernten bzw. aufsammeln.

Kaffeepflanzenächster Beitrag