La Tosteria Caffe

La Tosteria Caffe

La Tosteria Caffè – eine Geschichte die 1902 in Signa (Florenz) begann

Die Kaffeerösterei „La Tosteria“ kann auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken und ist bis heute Ihren Wurzeln treu geblieben. Alles begann 1902 in Signa einem kleinen Ort westlich von Florenz. Das die Toskana bekannt für erstklassige Weine ist, weiß sicherlich jeder, aber auch feiste Kaffees kommen aus der Region. La Tosteria begann 1902 mit einer kleinen Kaffeerösterei und verkaufte zu dieser Zeit auch noch Kolonialwaren, Gewürze und Marmeladen. Bald machte sich der Espresso von dem kleinen Geschäft einen Namen, und sogar aus den Nachbarorten kamen die Menschen die besonderen Röstungen zu erwerben. Damals hatte die Familie daraufhin einen Mobilen Kaffeeröster angeschafft um Ihren Kaffeebohnen Röstfrisch auf dem Markt verkaufen zu können. Damals war das eine besondere Attraktion die sich schnell einen Namen machte.

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Heute ist die Rösterei rein auf Kaffee spezialisiert und arbeitet nicht nur mit „Kaffee Blands“ Mischungen sondern auch mit „Single Original Kaffee“ die in kleinen 5 kg Röstern veredelt werden und somit immer Frisch bei Bestellung geröstet an den Kunden geliefert werden. Diese sind im Geschmack sehr interessant und oft exotisch zu gleich, ein Aromen Meer mit den Außergewöhnlichsten Geschmacksanklängen kommen zum Vorschein.

Der Rohkaffeeeinkauf vom Ursprung in den Kaffeeröster

Die heutigen Inhaber Fabio und Fabrizio Neri sind bestrebt nur die höchste Kaffeequalität zu kaufen und einen perfekten Geschmack zu kreieren. Heute importiert die Rösterei sogar einige Rohkaffees direkt aus dem Ursprung. Dabei wird beim Rohkaffeeeinkauf immer auf eine perfekte Qualität der Bohnen geachtet und die Rösterei bietet im Programm sogar einige außergewöhnliche Raritäten wie den „Jamaica Blue Mountain Arabica“ oder den „Kopi Luwak“ an. Diese Rohkaffees gehören zu den wohl teuersten der Welt und sind Kaffeeliebhabern wohl bekannt.

Die Kaffeeröstung mit höchster Sorgfalt

Bei La Tosteria werden vier verschiedene Trommelröster eingesetzt, der kleinste ist für eine Menge von 5 kg ausgelegt, somit können auch exotische Kaffeesorten immer Frisch angeboten werden. Die Kaffeebohnen werden erst nach dem Rösten gemischt, sodass nur die gleichen Sorten geröstet werden, „das ist sehr wichtig“, sagt Fabio, „denn so erhalten wir die für uns so wichtige Perfektion“ Die Kaffees werden nach dem Rösten in Silos gegeben wo Sie sich ausruhen können. Danach werden Sie erst gemischt und verpackt, wobei es Mischungen gibt die mit über 10 Rohkaffeesorten gemischt werden.

Die Kaffees mit unwiderstehlich bis hin zu feinsten Aromen

Die Kaffees sind lecker, fruchtig bis hin zu frisch. Jede Kaffeesorte hat seinen eigenen Charaktereigenschaften und La Tosteria kombinierte diese Geschmackseigenschaften auf eine Art die uns staunen lässt. Eine feine Crema, ein leckerer und feines Aroma bis hin zu außergewöhnlichen und ja schon fast ungewöhnlichen Aromen lassen uns interessiert probieren. Schokolade, Nüsse, Mandel, Blumen, Zitrone, Rabarba, Rote Früchte und viele, viele Aromen mehr haben wir in den Kaffees schmecken können, einfach herrlich.

Die Kaffeerösterei produziert über 20 Blends und Single Original Kaffees und jede ist eine Überraschung in sich. Durch die große Rohkaffeeauswahl wir jeder Kaffee ein Gedicht dass Sie nicht verpassen sollten.