Espressobohnen für Kaffee verwenden?

Die Tasse Kaffee wird in Deutschland bis heute geehrt und geschätzt. Bei den Eltern und Großeltern war und ist der Filterkaffee nicht wegzudenken. Das gluckern der Filterkaffeemaschine die erst mal 20 min den Kaffee brühte bevor er servierfertig war. Heute tickt die Uhr schneller und auch die Brühgeräte und -zeiten sind schneller geworden. Trotzdem wird er noch sehr gerne getrunken.

Verwendet man dafür Kaffeebohnen oder Espressobohnen? Der Unterschied zwischen Kaffee und Espresso ist vorhanden und auch nicht von der Hand zu weisen. Kaffeebohnen und Espressobohnen werden unterschiedlich lang geröstet, der Mahlgrad unterscheidet sich und auch in der Zubereitung gibt es Abweichungen.

Da stellt man sich die Frage: Kann man Espressobohnen für Kaffee verwenden?

Ja, das kann man und ist sogar machmal von Vorteil.

Am besten eignen sich milde Espressobohnen für eine normale Tasse Kaffee. Denn diese milden Bohnen kommen nahe an die Kaffee-Mischungen heran. Espressobohnen aus Italien sind bekanntlich im Norden milder geröstet und werden immer stärker, umso südlicher man kommt. Die norditalienischen Espressi sind die milderen mit einem höheren Arabica-Anteil.

Trinkt ihr den Kaffee gerne mit etwas mehr Milch? Gerade dann sind etwas kräftigere Espressobohnen geeignet. Der Kaffeegeschmack wird nicht "verwässert" und bleibt stark im Geschmack. Wir haben Ihnen übrigens eine Auswahl an geeigneten Cappuccino-Bohnen zusammengestellt!

Espressobohnen für den Kaffee aus dem Vollautomaten und Siebträger

Heute wird die Tasse Kaffee oft aus dem Vollautomaten serviert. Hierzu sollte man wissen, wie ein Vollautomat funktioniert. Der Kaffeevollautomat funktioniert ähnlich wie ein Siebträger, es wird eine Portion Kaffee frisch gemahlen und in der sogenannten Brühgruppe gepresst. Die Brühgruppe ist ein zylinderförmiger Behälter, in dem das Kaffeemehl fest gepresst und dann gebrüht wird. Der Brühvorgang wird unter einer Minute getätigt. Folglich ist die Brühmethode anders als bei dem bekannten Filterkaffee, der gute 15 Minuten oder mehr benötigt. Für einen Kaffee aus dem Siebträger benutzt ihr am besten eine Espressomischung mit hohem Arabica-Anteil. Oder, wie oben schon beschrieben, eine stärkere Espressomischung, wen Ihr Euren Kaffee gerne mit viel Milch trinkt.
 

Fazit – Ja, Espressobohnen eignen sich bestens für eure Tasse Kaffee

Wenn ihr Espressobohnen für eure tägliche Tasse Kaffee verwenden möchtet, dann entsteht ein feiner Kaffee. Bei der vielfältigen Espressoauswahl ist für jeden Geschmack was dabei. Testet mit unserem Kaffee-Probierpaket für 16,90 €, welche Espressobohnen für den Kaffee nach eurem Geschmack am besten geeignet sind.

 

Mildere Espresso-Röstungen mit hohem Arabica-Anteil:

Kräftigere Espresso-Röstungen mit hohem Arabica-Anteil


 

Espresso-Peelingvorheriger Beitrag Wie kommt die Crema in den Kaffee?nächster Beitrag